| HOME | ÜBERBLICK | HILFE | IMPRESSUM |  
 
 
 
 

Junge Literatur : Der Bedarf

Heutzutage wird mehr geschrieben und veröffentlicht denn je. Auf dem Literaturmarkt erscheinen plötzlich unbekannte Autorinnen oder Autoren mit ihrem Buch und verschwinden dann ebenso plötzlich wieder.

Über Internet und Fernsehen lassen sich Werbebotschaften schnell vermitteln und in nahezu jeden Haushalt bringen und Marken und Stars kurzfristig in den Köpfen der Konsumenten verankern. Ein nur durch hübsche Gesichter, durch Dauerbeschallung und Kommerz bestimmter Literaturmarkt bietet aber andererseits Raum für Bauernfängerei. Denn wer kennt schon die ganzen Fallstricke, wer hat die Anwälte und die Erfahrung auf seiner Seite? Nicht jedenfalls diejenigen, die auf dem Literaturparkett erst Fuß fassen wollen, die jetzt zum ersten Mal veröffentlichen, die Debütanten. Autorinnen und Autoren sind da schnell überfordert und verunsichert.

Und dann häufen sich die ungeklärten Fragen:

Wie schütze ich mich davor, daß meine Texte geklaut werden? Wie finde ich den richtigen Verlag? Woher weiß ich, welche Verlage seriös sind? Und ist mein Werk wirklich so gut, wie ich das immer angenommen habe? Was versteht man unter Zuschußverlagen? Da bekommt zum Beispiel ein Autor plötzlich ganz unverhofft einen Vertag zugeschickt, und das freut ihn auch sehr. Trotzdem hat er ein komisches Gefühl. Soll er den Vertrag unterschreiben? Oder ist das eine Falle? Alle anderen haben doch abgelehnt. Wie kann er mit seinen Texten dauerhaft Geld verdienen? Will er das überhaupt? Und was passiert, wenn er erst einmal berühmt wird?

Tja – da sammelt sich eine ganze Menge Fragen. Wir versuchen hier für den nötigen Durchblick zu sorgen und ein eigenes Angebot aufzubauen, das diese verkrusteten Strukturen durchbricht.

Rechtsberatung können und dürfen wir an dieser Stelle allerdings nicht leisten.

 

| zu unserer Galerie | zum Kontakt-Formular |