| HOME | ÜBERBLICK | HILFE | IMPRESSUM |  
 
 
 
 

 

 

Vorüberlegungen

 

Ü 1

Die Häufigkeit des Auftretens einzelner Buchstaben oder Buchstabengruppen gibt in aller Regel Hilfe bei der Analyse eines verschlüsselten Textes. Besonder gut geeignet ist die Analyse eines Textes anhand bekannter Häufigkeitsverteilungen, um »cäsar-verschlüsselten« Botschaften zu knacken. Die Pfeil Dechiffreuse®™ enthält festinstallierte Häufigkeitstabellen des Deutschen. Häufigkeitstabellen für die Deutsche Sprache sind aber nicht ohne weiteres auf Gespräche zamonischer Daseinsformen und Dispute hochintelligenter Lebewesen übertragbar.
 

Ü 2

Verlieren Sie nicht den Überblick und weder Geduld noch Nerven!
 

Ü 3

Beachten Sie die von der Pfeil Dechiffreuse®™ bereits vormarkierten Schlüsselstellen, welche besonders auffallende Textbereiche anzeigen.
 

Ü 4

Nach der Häufigkeit zu urteilen, dürfte es sich bei Zeichen 14 um ein »e« oder »n« handeln. Auffallend ist dabei, daß das schwarze Quadrat auch in vielen geläufigen Code- / Zeichentabellen mit der Taste »n« belegt ist, so z.B. bei den Schriftarten »Monotype Sorts« und »Wingdings«.
 

Ü 5

Aufgrund einer signifikant auffälligen Vorliebe des Kryptologieexperten Pfeil W. M. für Anagramme (»Saihttam Treb-Eis«, »Zart-Strom«), vor allem Palindrome (»Anagrom Ataf«), könnte der Duell-Text »von hinten nach vorne« überliefert worden sein. Hierfür spricht auch, daß das Wort, welches in Zeile 5, Spalten 10-14 steht, ansonsten mit einem Doppellaut beginnen müßte, was ausgesprochen selten ist. Ohnehin »dachte Nachtigaller zurück« als er sich mit dem Pfeil Zamomin duellierte (ein Wink mit dem Zaunpfahl?).
 

Ü 6

Es fällt weiter auf, daß der Zeichenvorrat von Nachtigaller und dem Pfeil Zamomin zumindest 68 Zeichen umfaßt, während das deutsche Alphabet nur 26 Zeichen zählt. Unterscheidet man zwischen Groß- und Kleinbuchstaben, so sind es immerhin 52 Zeichen, obgleich in einem so kurzen Text kaum ebenso viele Groß- wie Kleinbuchstaben enthalten sein dürften. Fraglich ist also, wie die hohe Zahl von Zeichen zu erklären ist, ob also z.B. verschiedene Symbole demselben Buchstaben zugeordnet sind oder manche Symbole Buchstabengruppen bzw. ganz Wörter repräsentieren, ob einige Symbole einfach nur leere Platzhalter sind oder wie auch immer.
 

Ü 7

Schließlich mag es zwar unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen sein, daß sich der Text gar nicht entschlüsseln läßt. Nicht, weil es technisch unmöglich wäre (denn jeder traditionell verschlüsselte Code läßt sich auch wieder dechiffrieren), sondern weil er vielleicht keinerlei Information enthält, es sich also um einen beliebig zusammengewürfelten Nonsens-Text handelt, weil Nachtigaller und das Pfeil Zamomin nur eine beeindruckende Show für die Schiffsbesatzung der Pfeil Moloch liefern wollten.
 

 

weitere
Zwischenüberlegungen,
Lösungen, Kritik,
Korrigenda
et alia  
richten Sie bitte an die
 
Redaktion